javascript carousel





Wir bedanken uns für die tollen Bilder!
© Dr. Peter Pappritz (freier Fotograf)
www.photoprojekte.com

Unser Bandleader: Michael Winkler

1972 in Meißen geboren, begann Micha Winkler 1991 sein Studium an der Musikhochschule "Carl Maria von Weber" Dresden im Fach Jazzposaune, Arrangieren & Komposition bei Prof. Hans Hombsch, Henry Walther und Prof. Rainer Lischka, danach absolvierte er die Meisterklasse als Posaunist bei Prof. Jiggs Wigham in Berlin.

Seit 1998 leitet er die „Dresden Bigband“ e.V. (ehemals HSK Bigband), eine Kooperation mit dem Sächsischen Landesgymnasium für Musik, mit mehreren erfolgreichen Teilnahmen an nationalen und internationalen  Big Band Wettbewerben und zahlreichen Konzerten.

Erst kürzlich erspielte sich die „Dresden Bigband“ den Skoda-Jazzpreis bei der Bundesbegegnung „Jugend jazzt“.

2005 erhielt Winkler den Kunst- und Kulturpreis der Stadt Meißen für die Leitung des Jugendblasorchesters als Dirigent und das Engagement für ein reges Kulturleben in und um Meißen.

Seit 2006 ist er Dozent für Jazzposaune an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden sowie am Landesgymnasium für Musik und hat dort auch die Leitung eines Posaunen-Ensembles inne.

Seit seinem Studium Anfang der 90er Jahre spielt/spielte Micha Winkler in der Gründungs­formation des Landesjugendjazzorchesters Sachsen und später in mehreren professionellen Bands und Projekten wie der „Top Dog Brass Band“, der „Semper House Band“, Andrej Hermlin's „Swing Dance Orchestra“, den Dresdner „Jazzfanatics“ u.a.

Er schreibt zahlreiche Arrangements und Kompositionen und ist seit 2007/2008 vorwiegend als Posaunist und Bandleader mit seinen eigenen Bands und Projekten „WinklerBrass“/„Winkler&Friends“,  „JazzLust Classics“, Gunther Emmerlich und dem „Dresden Swing Quartett“, sowie als "Jindrich Staidel" samt seiner Jazzpolka-Combo unterwegs.

Neuste Projekte sind das Trio „Placebo Flamingo“ und „Bachial Romantik“, ein Crossover-Projekt mit Pascal von Wroblewsky und Reinmar Hentschke.

Auch als Moderator und Co-Moderater ist Micha Winkler zunehmend zu erleben, so z.B.

in der monatlich statt findenden Talkshow „Gin House Talk“ bei Dresden Fernsehen und natürlich bei seinen Konzerten.

Des weiteren agierte Micha Winkler als musikalischer Gast in einigen Theater – und Operetteninszenierungen, wie z.B. in der Inszenierung des „Zigeunerbarons“ an der Dresdner Staatsoperette und hatte 2013/14 ein Engagement als musikalischer Leiter und Arrangeur für die Sommertheater-Produktion des Theaters der Jungen Generation mit dem Stück „Pünktchen trifft Anton“.

Immer öfter gastiert Micha Winkler auch als Dozent bei verschiedenen Workshops, so z.B. seit Herbst 2013 beim Landesjugend-Jazzorchester Rheinland-Pfalz.

Hier geht es zu einem sehr beachtenswerten Musikerporträt Michael Winklers von Dr.Peter Pappritz (www.photoprojekte.com)